Ausgrabungscamp 2018

Im Sommer 2018 reisen zahlreiche Nachwuchsausgräber nach Selm um eine Woche lang den Geheimnissen der Vergangenheit auf der Spur zu sein. Nach Ägyptern, Wikingern, Römern und Siedlern aus der neuen Welt auf dem Lagerplatz sollten die Archäologen des Sola Selms ja genug Spuren finden können. Wir untersuchen die Schätze der Vergangenheit, lernen etwas über das Leben vor vielen hundert Jahren und entdecken dabei Wahrheiten, die für unser Leben wichtig sind.

Im Vordergrund steht dabei die Erkundung der Bibel und was Gottes Wort mit unserem Leben heute zu tun hat. Gemeinsames Singen, Geländespiele und Bauprojekte runden das Ganze ab. Das Übernachten in Zelten ist dabei Programm genauso wie das Lagerfeuer, das eine Woche lang nicht ausgeht. Langweilig wird es auch in der freien Zeit nicht, dafür sorgen die Kletterwand, das Fussballfeld und das „Germanenhaus“ in dem man sich trifft um zu schnitzen, zu flechten oder einfach nur zu plaudern. Da fällt es auch kaum auf, dass die Smartphones eine Woche zu Hause bleiben und wer braucht schon einen Fernseher, wenn man den ganzen Tag so viel erlebt?

Wenn Kinder von 9-13 Jahren eine Woche lang zusammenspielen, Spaß haben, Grenzen entdecken und manche auch überwinden, Neues lernen und überglücklich und auch ein bisschen erschöpft nach Hause kommen, dann waren sie wohl eine Woche lang im SoLa Selm.

Termin: 14.07.2018 – 21.07.2018